Montag, 20. September 2021

Wechsel im Verwaltungsrat der Gastroconsult AG

Ebneter zum neuen VR-Präsident gewählt

Der Tresorier von GastroSuisse und Präsident des Wirteverbands Basel-Stadt folgt auf Walter Höhener, der in den Ruhestand tritt.

«Es war mir eine Ehre, ich danke Ihnen!» Mit diesen Worten schliesst Walter Höhener die ausserordentliche Generalversammlung der Gastroconsult AG am Dienstag. Die 50 Anwesenden spenden Applaus für den Mann, der nach vier Jahren das Amt als Verwaltungsratspräsident abgibt. «Im März 2017 wurde Walter Höhener zum Verwaltungsratspräsident der Gastroconsult gewählt», blickt Vizepräsident Henry Lauwiner zurück. «In seine Amtsperiode fallen die beiden besten Geschäftsjahre der Gastroconsult. Er war stets engagiert und respektvoll. Dass er sich jetzt den Ruhestand gönnt, bedauern wir, können den Entscheid aber sehr gut nachvollziehen. Wir wünschen dir, Walter, für die kommende Zeit von Herzen alles Gute.»

GastroSuisse-Präsident Casimir Platzer lobt: «Walter, ich durfte dich schon in verschiedenen Ämtern verabschieden, dies ist die letzte Verabschiedung. Walter, du hast dieses Unternehmen mit viel Engagement und Erfolg geführt. Im Namen der Aktionäre darf ich dir für diese umsichtige Führung ganz herzlich danken.» Dann wendet er sich an die drei Neugewählten: «Ich möchte auch den neuen VR-Mitgliedern gratulieren und ihnen dafür danken, dass sie das Ruder übernehmen.»
Das neue Trio: Maurus Ebneter (Präsident), Esther Friedli (Mitglied), Theo Nacht (Mitglied/RD Zentrum) – sie werden ohne Gegenstimme gewählt. Platzer: «Es war der logische Entscheid für GastroSuisse, Maurus Ebneter als neuen Präsidenten von Gastroconsult zu empfehlen.» Ebneter, er ist bereits Tresorier von GastroSuisse und Präsident des Wirteverbands Basel-Stadt, bedankt sich für das Vertrauen: «Sehr gerne nehme ich die Wahl an. In den letzten Wochen durfte ich Gastroconsult näher kennenlernen.» Er habe eine sehr solide Firma angetroffen, in der langjährige Mitarbeiter viel Wissen mittragen. «Das darf uns aber nicht daran hindern, uns ständig zu hinterfragen: Wie digitalisieren wir das Unternehmen, ohne den persönlichen Kontakt zu verlieren? Sind wir ein attraktiver Arbeitgeber? Wo gibt es Chancen, wo lauern Risiken? Wie merzen wir unsere Schwächen aus? Wie nutzen wir unsere Stärken noch besser? Und nicht zuletzt: Was sind die Interessen der Eigentümer, also von Ihnen als Aktionäre? Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Verwaltungsrat und der Direktion das Unternehmen weiterzuentwickeln. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam einen guten Weg finden werden.»

Text Benny Epstein
GastroJournal